Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilien-Nachrichten

Mieterhöhung: Nicht alle Vermieter erhöhen die Miete


Veröffentlicht am 17.12.2013 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Ständig steigende Mieten sind ein großes Thema innerhalb der Medien geworden. Dabei wurde das Bild das Vermieters gezeichnet, welcher jederzeit mögliche Mieterhöhungen vornimmt und somit nur an die eigenen Bedürfnisse denkt. Eine aktuelle Studie von immowelt.de zeigt jedoch auf, dass es sich hierbei keinesfalls um die Regel handelt, denn immerhin sind es rund 15 Prozent der deutschen Vermieter, welche die Miete nicht erhöhen.

Mieterhöhungen

Einblick in die Welt der Vermieter

Die aktuelle Studie von immowelt.de zeigt dabei sehr schön auf, dass nicht jeder Vermieter an seine Einnahmen denkt, sondern vielmehr ein geordnetes und funktionierendes Verhältnis zwischen Vermieter und Mieter entsprechend vorzieht und bevorzugt. Es gilt hierbei jedoch zu sehen, dass nicht nur rund 15 Prozent der Vermieter die Miete nicht erhöhen, sondern vielmehr gab es ein weiteres interessantes Detail. Weitere 13 Prozent der deutschen Vermieter gaben in der immowelt.de Umfrage nämlich an, die Miete zwar zu erhöhen, diese Anpassung jedoch seltener als alle 10 Jahre einmal vorzunehmen. Dieses Vorgehen ist auch deshalb umso erstaunlicher, als das der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen hat, dass Vermieter alle 3 Jahre den Mietpreis um bis zu 15 Prozent unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage erhöhen könnten.

Gründe für die Erhöhung der Miete

Bei seiner Untersuchung und Befragung ging Immowelt.de jedoch zugleich einen bedeutenden Schritt weiter. Es wurde zugleich auch untersucht, weshalb die restlichen Vermieter die Mieten für die Mieter erhöhen würden. Hierbei wurden durchaus auch finanzielle Interessen und Ziele als Optionen und Antworten gegeben, jedoch nicht ausschließlich wie das gemessen an der aktuellen Situation in den Medien zu erwarten gewesen wäre. Einige Vermieter räumten auch ein, dass angehobene und erhöhte Mieten auch dafür eingesetzt würden, um beispielsweise ungeliebte Bewohner und Mieter loszuwerden, welche aufgrund steigender Mietzahlungen durch einen notwendigen Umzug die vermietete Wohnung wieder freimachen und freigeben.

Die Umfrage der Immowelt.de gibt somit interessante Einblick in die Geschehnisse rund um das Thema der Mieterhöhungen. Speziell die hohe Anzahl der Vermieter, welche die Miete nicht erhöhen fällt und sticht in das Auge, wenngleich auch die weiteren 13 Prozent überraschen, welche nur weniger als alle 10 Jahre von ihrem Recht hierbei Gebrauch machen.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte