Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilienkauf

Immobilien Zwangsversteigerungen: Was muss ich beachten?


Veröffentlicht am 21.12.2013 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Das Thema Immobilien ist ohne Frage heutzutage angesagt wie lange zuvor nicht. Neben dem Bau von Immobilien oder aber deren regulären Erwerb bieten sich durch Zwangsversteigerungen durchaus interessante und vielversprechende Optionen günstig Immobilieneigentümer werden zu können. Doch auch hinsichtlich der Zwangsversteigerungen sollte durchaus das Ein oder Andere beachtet werden.

Zwangsversteigerungen
 
Die eigenen Hausaufgaben machen

Bevor es im Saal der Zwangsversteigerung ernst wird, gilt es zunächst die eigenen Hausaufgaben bestmöglich zu erledigen. Hierzu gilt es durchaus auch zu erwähnen, dass bereits zu diesem Zeitpunkt ein außergerichtlicher Erwerb angegangen werden kann. Auf den Gläubiger - in den meisten Fällen Banken - zugehen zu wollen, erspart das Bieten in einer Auktion, denn viele Gläubiger sind durchaus bereit sich außergerichtlich zu einem fairen Preis zu einigen. Doch nicht nur dies gilt es zu bedenken. Ebenfalls erwähnt werden muss, dass beispielsweise auch für den Falle eines Zuschlags vorgesorgt sein sollte. Hierzu gilt es zu sagen, dass eine mögliche Finanzierung bereits im Vorfeld der jeweiligen Zwangsversteigerung geklärt und erreicht werden sollte, um am Ende den erhaltenen Zuschlag nutzen zu können.

Das Objekt in Augenschein nehmen

So manches Schnäppchen hat sich durchaus im späteren Verlauf als teure und kostspielige Anschaffung erwiesen. Aus diesem Grunde gilt es die eigene Informationsbasis vor der Zwangsversteigerung der jeweiligen Immobilie auf eine breite Basis zu stellen. Ein erster Schritt ist es, die so genannten Versteigerungsakten zu lesen. Faktoren wie Größe, Alter etc. können hieraus abgelesen werden, so dass bereits ein erster Eindruck entsteht. Die Zwangsversteigerungen bei Immobilien bieten zudem die Möglichkeit der Ortsbesichtigung. Stimmen die Versteigerungsakten zuversichtlich, so sollte in diesem Zusammenhang durchaus ein Experte hinzugezogen werden, welcher Eigenschaften wie die Qualität des Fundaments oder den Zustand der Sanitäranlagen bestens beurteilen kann. Mit diesen einfachen Schritten wird nicht die Katze im Sack gekauft, sondern eine passende und stimmige Immobilie gesucht.

Die Kosten im Blick behalten

Sind die Vorbereitungen für die passende Zwangsversteigerung erfolgreich abgeschlossen worden, so gilt es sich den Kosten bei einem etwaigen Erwerb einer Immobilie zuzuwenden. Es gilt hierbei zu erkennen, dass Kosten und Gebühren für Makler und Notar anfallen, doch treten dennoch Nebenkosten im Zuge eines solchen Immobilienerwerbs für den neuen Eigentümer auf. Es gilt die so genannte gesetzliche Grunderwerbssteuer zu erkennen und zu sehen, welche je nach Bundesland 3,5 bis 6 Prozent betragen kann und somit den Erwerb einer Immobilie verteuert. In Sachen Kosten gilt es jedoch auch die Lage des gewünschten und angebotenen Objekts mit den in dieser Lage üblichen Marktpreisen zu vergleichen. Aufgrund dieser Basis gilt es am Ende ein Limit festzulegen, welches das eigene Höchstgebot darstellt. Dies ist nicht nur dahingehend wichtig, um keine Höchstpreise zu bezahlen, sondern sich weiterhin in der vorhandenen Finanzierung bewegen zu können.

Die Auktion

Sind die Vorarbeiten geleistet kann der Tag der Zwangsversteigerung näher rücken. Es gilt hierbei durchaus zu erkennen, dass das richtige Verhalten zum Gewinn einer Auktion führen kann. Es sollte beispielsweise streng nach Vorgabe und nur innerhalb des eigenen Limits geboten werden, wobei auch die Abgabe des Gebots bzw. dessen Zeitpunkt entscheidend ist. Experten raten dazu, sich dem Vorbild der Profis anzupassen. Dies bedeutet, dass Gebote nicht gleich zu Beginn abgegeben werden sollten, sondern dass auf die letzten Minuten gewartet werden sollte. Zum Einen kann dies die Preise der Zwangsversteigerung niedrig halten, doch wird hierdurch auch ersichtlich, wer sich für die gleiche Immobilie interessiert und somit als ernsthafter Gegenbieter in Frage kommt.

Eigentumswohnungen als Besonderheit

Hinsichtlich der Zwangsversteigerungen von Immobilien gilt es abschliessend den Eigentumswohnungen große Aufmerksamkeit zu schenken. Es ist für den Bieter Pflicht, sich die so genannte Teilungserklärung anzusehen, da in diesem Dokument wichtige Rechte und Pflichten aller Mieteigentümer der Wohnlage definiert sind und zudem wichtige Sondernutzungsrechte darüber definiert werden. Eine gründliche Analyse im Vorfeld kann daher viel Ärger und Stress im Anschluss an ein erfolgreiches Gebot vermeiden.
 
Zwangsversteigerungen von Immobilien können eine preiswerte und interessante Alternative beim Erwerb von Immobilien darstellen. Etwas Vorarbeit und das richtige Herangehen sind dabei der Leitfaden, durch welchen der Erfolg bestens vorbereitet werden kann. Die Option gilt es durchaus zu nutzen und nach der passende Immobilie Ausschau zu halten.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte