Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilien-Nachrichten

Kaum günstige Wohnungen in Mecklenburg-Vorpommern


Veröffentlicht am 16.07.2014 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Eine Stadt kann eine wunderbar abwechslungsreiche Einrichtung sein, in der sich Bewohner und Gäste gleichermaßen überaus wohlfühlen können. Immer mehr wird dieses Bild jedoch gestört, denn ohne Frage sind steigende Mietpreise durchaus ein großes Problem. Moderne Innenstädte bestehen meist nur noch aus Büros, Geschäften und wenigen exklusiven Immobilien, welche ein einheitliches Bild abgeben und somit den direkten und zugleich individuellen Charme der Städte schwinden lassen. Mecklenburg-Vorpommern ist hiervon betroffen, denn auch in ostdeutschen Städten ist durch das Ansteigen der Mieten längst ein solcher Trend sehr deutlich zu erkennen.

Kaum günstige Wohnungen in Mecklenburg-Vorpommern

Warnende Beispiele im Westen Deutschlands

Das gegen die steigenden Preise für Wohnraum etwas getan werden muss ist vielen Menschen noch nicht bewußt. Ein Blick in Richtung Westdeutschland reicht jedoch vollkommen aus, denn gerade die Metropolen Düsseldorf und München sind eine Art Beispiel, welches als Warnung dienen sollte. Wohnraum unter 11 Euro in München bzw. deutlich gestiegene Mietpreise in Düsseldorf zeigen bereits Wirkung, denn immer mehr wird der günstige Wohnraum in die Randgebiete dieser Städte verlagert, wodurch sich auch das Ansehen bzw. das Ambiente der jeweiligen Städte doch sichtlich geändert und verändert hat. Es gilt dabei ins Detail zu sehen, denn diese Entwicklung brachte seit 2008 deutliche Preissteigerungen, welches als erster Teil und Ansatz bereits in Mecklenburg-Vorpommern ebenfalls zu erkennen sind.

Rostock als Zugpferd

Die Region rund um Rostock bietet für Bewohner sehr viele interessante Facetten und Gründe in diese Stadt zu ziehen. Doch bereits das Jahr 2012 hat hierbei einen negativen Punkt aufgezeigt, denn es gilt zu erkennen, dass zum ersten Mal in Rostock die Mietpreise teilweise über 11 Euro lagen. Der Mietpreis an sich mag für viele nicht erschreckend wirken, doch ist dieser für den Markt in Mecklenburg-Vorpommern sehr hoch, weshalb viele dieser ausgeschriebenen Immobilien nicht bezogen werden konnten und leer blieben. Einige leere Immobilien stellen sicherlich beim ersten Anblick noch kein sehr großes Problem dar, doch gilt es die Folgen im Blick zu haben. Werde erste Mieterhöhungen und Preisbarrieren durchbrochen, so ziehen viele Vermieter durchaus entsprechend nach. Was Sie bei einer Mieterhöhung machen sollten, erfahren Sie hier. Doch zugleich ist zu erkennen, dass natürlich das Angebot an günstigen Wohnraum somit künstlich verknappt wird und mit einem ansteigenden Interesse bzw. mit größerer Nachfrage auch entsprechend teurer werden wird, um schlußendlich den Marktgesetzen von Angebot und Nachfrage zu gehorchen.

Auswege sind gesucht

Besonders in Mecklenburg-Vorpommern sind sich Mieterbund und Regierungen einig - es muss etwas getan werden, um eine zufriedenstellende Lösung erarbeiten zu können. Es gilt diesbezüglich zu erkennen, dass keinesfalls nur der Bau von mehr Wohnungen notwendig ist, denn werden diese wiederum zu hohen Preisen angeboten, werden diese für die Masse an Personen ebenfalls nicht zu bezahlen sein. Der Mieterbund schlägt deshalb für Rostock, Schwerin, Wismar und andere Städte eine etwas andere Lösung des Problems vor. Es seien so genannte Zuschüsse gefragt, welche beispielsweise Geringverdienern auf diesem Wege erlauben würde auch teuren Wohnraum anmieten zu können. Diese Entwicklung solle jedoch nicht nur Hartz IV Empfänger zukommen, sondern vielmehr sollen besonders Familien mit geringen Einkommen auf diese Art und Weise entlastet werden, wenngleich zugleich eine neue Chance auf eine eigene Wohnung entsteht.

Mietwohnungen werden im Preis immer teurer. Auswege aus dieser Entwicklung sind gefragt. Auch in Mecklenburg-Vorpommern ist dieser Trend erkennbar, weshalb schnellstmöglich Gegenmaßnahmen eingleitet und Lösungen hierfür erarbeitet werden müssen.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte