Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Baufinanzierung

Das muss man bei einer Baufinanzierung beachten - Ratgeber


Veröffentlicht am 17.06.2015 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Das muss man bei einer Baufinanzierung unbedingt beachten

Das eigene Haus ist nach wie vor ein großer Traum vieler Menschen. Hier kann man in aller Ruhe mit seiner Familie leben und sich so entfalten, wie man will. Allerdings ist ein Haus auch eine große Investition, die eine sichere langfristige Finanzierung nötig macht. Doch wie finanziert man sein Haus am besten und welche Risiken muss man bei seiner Finanzplanung berücksichtigen? Hier gibt es die Antworten.

Baufinanzierung

Verschiedene Baufinanzierungsformen vergleichen

Niedrige Zinsen bewegen derzeit viele Menschen zum Immobilienkauf. Bei vielen Anbietern bekommt man attraktive Konditionen geboten. Zudem gelten Immobilien nicht zu Unrecht als eine der sichersten Wertanlagen. Einige Dinge sind dabei allerdings zu beachten. Denn: nicht jedes Finanzierungsmodell ist für jeden Interessenten in gleichem Maße geeignet. Wo für den einen ein Annuitätendarlehen die ideale Lösung ist, kommt ein anderer mit einem Bausparvertrag günstiger davon. Auch eine Kreditkombination kann eine gute Lösung zur Finanzierung eines Bauvorhabens sein.

Das Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen gehört zu den bekanntesten und am weitesten verbreiteten Formen der Baufinanzierung. Vielen Menschen ist es auch unter dem Namen Hypothekendarlehen bekannt. Interessant sind hier vor allem die folgenden Aspekte:

  • der Kreditnehmer zahlt jeden Monat gleichbleibende Raten

  • lange Zinsbindung teurer als kurzfristige Kredite

  • Darlehenssumme lässt sich auf mehrere Verträge aufteilen – Flexibilität

  • transparenter und berechenbarer Tilgungsverlauf

  • Tilgung wird in Abhängigkeit von bezahlten Beträgen regelmäßig neu berechnet

(vgl. hierzu auch den Eintrag zum Annuitätendarlehen im Gabler Wirtschaftslexikon)

Tipp: Bei einem Annuitätendarlehen empfiehlt sich trotz der derzeit niedrigen Zinsen eine lange Laufzeit. Man kann die Darlehenssumme auf mehrere Verträge aufteilen, sodass man mit der passenden Finanzierung für das Haus ganz leicht die beste Lösung für sich findet.

Hausfinanzierung über einen Bausparvertrag

Eine weitere verbreitete Finanzierungsmethode ist der Bausparvertrag. Sie ist vor allem dann empfehlenswert, wenn der Hauskauf erst in einiger Zeit ansteht. Man spart hier über einen festgelegten Zeitraum 30 bis 50 Prozent der Bausparsumme an. Ist das erledigt, wird die Summe zusammen mit einem Kredit über den Rest des Geldes zugeteilt. Werfen wir einmal einen Blick auf die Vor- und Nachteile:

Vorteile

Nachteile

  • gut für alle, die erst in einigen Jahren bauen wollen

  • sehr niedrige Kreditzinsen für spätere Finanzierung

  • je nach Einkommen staatliche Zulagen

  • Bauspar-Sofortfinanzierungen für kurzfristige Baupläne erhältlich

  • Sparguthaben niedrig verzinst

  • Zuteilung des Geldes dauert mitunter lange

  • mitunter kommen hohe zusätzliche Gebühren auf einen zu

Für welche Finanzierungsform man sich entscheidet, ist natürlich immer auch von der Art der Immobilie und der Laufzeit des Kreditvertrags ab. Sehen Sie sich doch einfach mal in unserer Rubrik Immobiliensuche um. Hier können Sie Immobilien aller Art kaufen.

Kreditkombinationen zur Hausfinanzierung

Es gibt noch eine dritte Möglichkeit zur Baufinanzierung. Hierbei handelt es sich um Angebote, die mit einer Lebensversicherung oder einem Investmentfonds kombiniert werden. Die Funktionsweise ist dabei zunächst einmal ähnlich wie bei einem klassischen Bausparvertrag. Man tilgt monatlich Raten und Zinsen. Die Besonderheit besteht darin, dass die Raten in einen Investmentfonds oder eine Lebensversicherung fließen. Das Ganze funktioniert allerdings nur, wenn der Fonds oder die Lebensversicherung auch tatsächlich Gewinne abwirft. Ist das nicht der Fall, muss der Schuldner die restliche Summe selbst bezahlen. Verbraucherschützer warnen deshalb davor, eine spekulative Anlageform für die Baufinanzierung zu nutzen. Das gilt z. B. auch für Devisendarlehen, die von Währungsschwankungen abhängig sind.

Wenn Sie darüber hinaus an Kapitalanlagen interessiert sind, sollten Sie einen Blick in diesen Artikel der Süddeutschen werfen. Hier erfahren Sie, welche Geldanlagen sich lohnen, ob der Kauf von Aktien zur Zeit wirklich das Richtige ist und worauf man bei Anleihen achten muss.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte