Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Ratgeber Vermieter

Fehler bei der Mietersuche ohne Immobilienmakler


Veröffentlicht am 25.06.2015 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Makler waren in der Vergangenheit vor allem für Mieter ein lästiges Übel bei der Wohnungssuche. Im Zuge eines am 1. Juni 2015 erlassenen Richterspruchs müssen in Zukunft Vermieter die Makler-Gebühren im Rahmen der Mietersuche nach dem sogenannten "Bestellerprinzip" übernehmen. Es ist nur allzu gut nachvollziehbar, dass einige Vermieter die hierfür anfallenden Kosten einsparen und sich selbst auf die Suche nach einem geeigneten Mieter begeben. Wer allerdings auf die Hilfe durch den Profi verzichtet, riskiert, in das eine oder andere Fettnäpfchen zu treten.

Makler

Die passende Miete veranschlagen: Makler kennen den Markt

Vermieter, die etwa eine Wohnung zum ersten Mal anbieten, stehen in der Regel vor der Frage, wie hoch die Miete in Abhängigkeit von der Lage sowie dem Objektzustand überhaupt sein darf. Viele Mieter begehen den Fehler und setzen in diesem Zusammenhang die Miete entweder zu hoch oder zu niedrig an. Durch einen fach- bzw. marktkundigen Makler ersparen sich Vermieter viel Zeit für die mühsame Berücksichtigung vieler Einflussfaktoren. Als Alternative sollten der örtliche Mietspiegel studiert sowie Anzeigen für ähnliche Immobilien einem Vergleich unterzogen werden. ist die Miete zu niedrig berechnet, besteht die Gefahr eines kaum erwähnenswerten Gewinns durch den Abzug von Instandhaltungsrücklagen. Wer die Miete zu hoch ansetzt, wird Schwierigkeiten bei der Suche nach passenden Mietern haben.

Die Immobilienanzeige sagt wenig aus oder ist unvollständig

Ob die Wohnung im fünften oder ersten Stock, ein Aufzug, ein Teppichboden oder ein Energieausweis vorhanden ist, spielt für viele potentielle Mieter eine zentrale Rolle. Das "unterschlagen" derartiger Informationen kann für ein starkes Desinteresse auf Seiten der Wohnungssuchenden hervorrufen und somit eine schnelle Vermietung erheblich negativ beeinflussen. Einen Schwerpunkt sollten Vermieter insbesondere auf die Vorlage eines Energieausweise legen: Wer den Energieausweis spätestens zum Zeitpunkt er Wohnungsbesichtigung nicht zur Einsicht bereitstellt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Mehr zum Thema: die optimale Wohnungsanzeige

Wichtige Voraussetzungen bei der Mieterauswahl

Die Vorstellungen von Vermietern für die "perfekten" Mieter könnten unterschiedlicher nicht sein. Alleinstehende Personen im fortgeschrittenen Alter, kinderlose Paare oder junge Familien, es gibt keinen anpassbaren Maßstab an die Wünsche der Immobilieneigentümer. Im Falle einer Hausgemeinschaft sollten Vermieter daher grundsätzlich darauf achten, dass die neuen Mieter in die Hausgemeinschaft passen, ein langfristiges Mietverhältnis anstreben und ihren regelmäßigen Mietzahlungen nachkommen.

Sympathien und das Bauchgefühl bleiben vor der Wohnungstür

Private Vermieter erliegen oft dem Charme eines guten Bauchgefühls oder der Sympathie gegenüber in Frage kommender Mieter. Vor diesem Hintergrund wird die Bonitätsprüfung gerne und häufig unter den Tisch gekehrt. Im Gegensatz dazu haben Makler die Wirtschaftlichkeit im Blick sowie die notwendig Routine mit einer entsprechenden Objektivität an die Sachlage heran zu treten. Beim Verzicht auf den Makler empfiehlt es sich, eine Schufa-Selbstauskunft von den Mietern vorlegen zu lassen.

Auf Downloads von Vorlage-Mietverträgen unbedingt verzichten

Makler kennen alle wichtige Punkte, welche in einem Mietvertrag Anwendung finden sollten. Vermieter, welche sich zum Download eines vorgefertigten Mietvertrages aus dem Internet entscheiden, riskieren eklatante Vertragslücken, die erheblich Kosten nach sich ziehen können. Beim Suchbegriff "Mietvertrag Vorlage" erscheint der Deutscher Mieterbund an oberster Stelle.

Mieter müssen sich nicht zwingend an Klauseln halten

Klauseln, welche Mieter unangemessen benachteiligen sind nicht bindend. Erst wenn sich der Vermieter mit den Mietern auf etwaige individuelle Regelungen per Unterschrift  verständigt hat, besteht ein rechtlich wirksamer Anspruch. Ausgenommen davon sind weiterhin unter anderem ein generelles Untervermietungsverbot oder ein Verzicht auf den Kündigungsschutz seitens der Mieter.

Das Übergabeprotokoll

Kümmert sich keine bestellter Makler um das Übergabeprotokoll, müssen Vermieter mitunter Zählerstände erfassen sowie den Zustand der Wohnung für den bisherigen Mieter bzw. dessen Nachfolger genau dokumentieren. Wer hierbei nicht gründlich vorgeht, kann Mängel nicht mehr geltend machen und den Mieter dafür haftbar machen.

Die Haftbarkeit von Mietern

Mieter haften nach dem Auszug nur dann für Schäden, die protokolliert wurden. Ein Großteil aller Vermieter stellt diverse Mängel erst dann fest. Eine Nachforderung kann seitens des Vermieters nicht gestellt werden.  Makler kennen die in diesem Bereich vorherrschenden Umstände sehr genau und fertigen ein genau zugeschnittenes Übergabeprotokoll für Vermieter an.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte