Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Ratgeber Vermieter

Eigentümer ist verantwortlich für Rauchmelder


Veröffentlicht am 11.03.2016 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Eigentümer ist für Rauchmelder verantwortlich in MV

Seit dem Jahr 2000 ist die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ bundesweit für die Brandschutzaufklärung im privaten Wohnraum aktiv. Die Rauchwarnmelder-Pflicht gilt inzwischen in fast allen Bundesländern. Doch auch ohne gesetzliche Verpflichtung sollten die Geräte in keiner Wohnung fehlen. Jedes Jahr verunglücken in Deutschland rund 500 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Viele sterben dabei nicht an Verbrennungen, sondern an einer Rauchvergiftung, da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann. Rauchmelder, auch Feuermelder oder Brandmelder genannt, können im Brandfall Leben retten. Nachts besteht ein erhöhtes Risiko weil ein möglicher Brand von den Schlafenden unbemerkt bleibt.

Rauchmelder

Mindestausstattung von Rauchmeldern

Die Rauchmelderpflicht Mecklenburg-Vorpommern ist gesetzlich festgehalten in der Mecklenburg-Vorpommerschen Landesbauordnung § 48 Absatz 4 (LbauO). Rauchmelder sollten mindestens in Schlaf- und Kinderzimmern angebracht sein. Auch in den Fluren ist die Installation sehr wichtig, wenn der Flur im Brandfall als Rettungs- bzw. Fluchtweg dient. In waagerechter Position sollte ein Rauchmelder an der Decke befestigt werden. Ein Rauchmelder in der Küche oder Räumen mit einem offenen Kamin machen ebenfalls Sinn.

Rauchwarnmeldekosten

Die Kosten für den Kauf und die Installation der Geräte gelten als Modernisierungsmaßnahme. Der Vermieter ist somit berechtigt, die jährliche Nettokaltmiete um 11 % der Anschaffungskosten zu erhöhen. Es handelt sich hier um eine Mieterhöhung. Viele Vermieter verzichten auf das Recht einer Mieterhöhung und übernehmen die geringen Mehrkosten selbst.

Wartungskosten für Rauchwarnmelder

Gemäß DIN 14676 Nr. 6 müssen Rauchwarnmelder einmal jährlich auf Funktion überprüft werden. Die Kontrolle erfolgt vor Ort in der Wohnung. Die Geräte müssen frei sein und dürfen keine Beschmutzung oder Beschädigung aufweisen. Die Wartungskosten für Rauchwarnmelder sind Betriebskosten im Sinne des § 2 Nr. 17 der Verordnung über die Aufstellung von Betriebskosten und damit grundsätzlich umlagefähig.

Lebensdauer
Hochwertige Rauchwarnmelder halten bis zu 10 Jahre, danach sollte er ersetzt werden. Die Leistungsfähigkeit von dem Gerät kann aufgrund von Staubablagerungen im Inneren der Rauchkammer beeinträchtigt werden. Die Vergleichszahlen zeigen, das die Falschalarme durch Verschmutzung der Rauchkammer nach 10 Jahren sprunghaft ansteigen.

Wer ist für den Einbau und Wartung der Rauchmelder zuständig?

Heute haben fast alle Bundesländer eine Rauchmelderpflicht für private Wohnräume. Der Eigentümer ist mit einer Rauchmeldergesetzgebung für die Installation der Rauchmelder verantwortlich mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern. Mecklenburg-Vorpommern führte bereits am 18. April 2006 die Rauchmelderpflicht ein. Bis spätestens zum 31. Dezember 2009 galt die Nachrüstpflicht für alle Bestandsbauten. Rauchmelder mussten bis zu diesem Tag in Mecklenburg-Vorpommern ordnungsgemäß an den richtigen Stellen platziert sein, und zwar in allen Wohnräumen. Vor dem 15. Oktober 2015 waren die Mieter für die Ausrüstung Ihrer Wohnungen im geforderten Maße zuständig. Jetzt ist es auch hier der Eigentümer. Für die jährliche Wartung gibt es verschiedene Regelungen. Es gibt Bundesländern wo der Vermieter für die Wartungsaufgaben zuständig ist oder an ein Dienstleistungsunternehmen in Auftrag geben kann. Eigentümer können nach Inkrafttreten des Gesetzes, z.B. Wohnungsgesellschaften, die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft nur noch übernehmen, wenn ihre Mieter ausdrücklich damit einverstanden sind. In dem Mietvertrag sollte es zu mindestens ergänzt werden. In einigen Bundesländern ist die Wartung der Rauchmelder mittlerweile zugunsten der Eigentümer geregelt, wo der Mieter für die Wartung der installierten Rauchmelder zuständig ist, es sei denn, der Eigentümer übernimmt freiwillig diese Verpflichtung.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte