Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Baufinanzierung

Eine Geldanlage in Immobilien muss gut überlegt sein


Veröffentlicht am 13.09.2016 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Die Wirtschaftskrise der vergangenen Jahre hat viele dazu bewogen, über eine Investition in Immobilien nachzudenken. Die Gründe dafür sind vielfältig, doch gilt es vor Abschluss eines Kredit- und Kaufvertrages auf einiges zu achten. So sollte die Frage gestellt werden, ob die Wohnung oder das Haus selbst genutzt werden oder ob eine Vermietung angedacht wird. Auch weitere Aspekte wie die Finanzierung müssen sorgfältig überlegt werden.

Immobilie Finanzierung
Unterschiedliche Gründe für Immobilienkauf

Bei vielen Menschen steht ein eigenes Häuschen oder eine schicke Wohnung ganz oben auf der Prioritätenliste ihres Lebens. Und derzeit ist die Gelegenheit günstig, immerhin sind die Zinsen zur Finanzierung eines Wohntraumes niedrig wie kaum je zuvor. Damit scheint es verständlich, dass viele nicht länger Miete zahlen möchten, sondern lieber in eigene vier Wände investieren.

Manche denken aber auch darüber nach, einfach in Immobilien zu investieren, um ihr Vermögen effektiv anzulegen. Dazu sollten einige Überlegungen angestellt werden, denn wer das Haus oder die Wohnung anschließend nicht selbst nutzt, setzt sich möglicherweise Risiken aus. Diese können darin bestehen, dass die Immobilie grundsätzlich an Wert verliert. Auch wenn die Preise in vielen Regionen Deutschlands, vor allem in den Großstädten, seit Jahren ständig steigen, kann dies aus unterschiedlichen Gründen ins Gegenteil umschlagen.

Wer eine Immobilie zur weiteren Vermietung kauft, sollte sich gut überlegen, welche Risiken das bergen kann. Mieter, die nicht zahlen oder die Wohnung bzw. das Haus in schlechtem Zustand zurück lassen, können schnell aus dem lukrativ erscheinenden Immobilienkauf ein Verlustgeschäft machen. Zudem sollte klar sein, dass es nicht nur beim Kaufpreis der Immobilie bleibt. Experten gehen davon aus, dass innerhalb von 30 Jahren dieser Betrag nochmals für Renovierungen oder Instandhaltungsarbeiten aufgewendet werden muss. Zudem gibt es laufende Kosten für die Betriebskosten oder den Rücklagenfonds.


Finanzierung nach traditionellem Muster

Die wenigsten haben die komplette Kaufsumme für ihre Wunschimmobilie gleich parat. Deshalb ist eine Finanzierung unumgänglich, wobei unterschiedliche Optionen zur Verfügung stehen. Eine sehr klassische Variante, die auch am häufigsten zum Einsatz kommt, ist die Aufnahme eines Kredites. Nach einem ausführlichen Vergleich verschiedener Kredite, ob online oder in einer Hausbank, ist ein passender Kredit ganz einfach zu finden. Dabei sollte genau auf die Zinsen der Finanzierung geachtet werden. Diese sind derzeit auf einem sehr niedrigen Niveau und es macht durchaus Sinn, sich diesen Vorteil langfristig zu sichern. Beim Kreditvertrag sollte also eine möglichst lange Fixzinsbindung eingeplant werden.

Eine weitere Option zur Finanzierung seiner Wunschimmobilie ist ein Bausparvertrag. Dieser ist allerdings eine sehr langfristige Möglichkeit, da er von einer langen Ansparphase ausgeht. Sobald der vertraglich vereinbarte Betrag auf dem Konto angespart ist, wird der Kredit zur Restfinanzierung zugeteilt. Auch wenn diese Finanzierungsform günstig ist, hat sie doch den Nachteil, dass ein Spontankauf nicht möglich ist.

Wer dennoch auf diese Weise rasch zu Geld kommen möchte, der kann die von vielen Banken und Bausparkassen angebotene Bauspar-Sofortfinanzierung bzw. eine Bauspar-Direktfinanzierung nutzen. Dabei wird ein Darlehen über die benötigte Summe zur Finanzierung aufgenommen und entsprechend dafür Zinsen gezahlt. Die monatlich zu leistenden Raten dienen allerdings nicht der Tilgung des Kredits, sondern zur Ansparung eines neuen Bausparvertrages.

Letztendlich ist festzuhalten, dass auch in Zeiten von Niedrigzinsen der Immobilienkauf gut überlegt sein sollte. Neben den Vorteilen der Wertsteigerung und des Wohngefühls in den eigenen vier Wänden, dürfen die Risiken des Erwerbs nicht unberücksichtigt bleiben.

 


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte