Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Ratgeber Mieter

Kredite von privat auch für Immobilienfinanzierung interessant


Veröffentlicht am 12.10.2016 von | Mehr Informationen zur Redaktion


private Immobilienfinanzierung

Die Finanzierung einer Immobilie ist für viele Interessenten eines der Hauptthemen, wenn es um die Entscheidung für oder gegen ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung geht – vor allem bei steigenden Mieten. Im Normalfall führt der erste Weg zu einer Bank. Doch nicht immer ist ein klassisches Darlehen von einem Kreditinstitut die beste Option. Als Alternative hat sich unter anderem der Kredit von Privatpersonen etabliert, der durch Online-Plattformen einfach und sicher abgewickelt werden kann. Wie genau das funktioniert und was es zu beachten gibt, haben wir in diesem Artikel zusammengetragen.

So funktioniert ein Kredit von privat

Jeder, der sich schon einmal ganz unkompliziert etwas Geld von einem Verwandten geliehen hat, kam somit in den Genuss eines sogenannten Verwandtendarlehens. Dieses ist meist an recht simple und kreditnehmerfreundliche Konditionen gebunden, kann aber auch zu zwischenmenschlichen Problemen führen. Das Entscheidende aber ist, dass so ein Darlehen trotz des Namens nicht an eine Blutsverwandtschaft gekoppelt ist. Sprich: rein rechtlich gesehen darf jeder jedem Geld leihen, solange es nicht gewerbsmäßig erfolgt. Genau dieses Modell kommt nun auch bei Anbietern zur Vermittlung von Privatkrediten zum Tragen. Die Infoseite kreditvonprivat.net, ist unter dieser URL zu finden, schreibt beispielsweise dazu: „Auf Kreditmarktplätzen werden private Kreditsuchende und interessierte risikobereite Anleger zusammengeführt.“ Überzeugt man mit seinem Projekt oder seinem Kreditgrund und findet einen willigen Geldgeber, sorgen die Vermittlungsunternehmen für eine rechtlich sichere Abwicklung.

Online geht es am einfachsten

Im Normalfall gehen Menschen mit einem Kreditbedarf höchstens zu Verwandten oder guten Freunden, um über so etwas Sensibles wie einen Kredit zu sprechen. Keinesfalls hängt man ja im nächsten Supermarkt ein Kreditgesuch ans schwarze Brett. Mit den onlinegestützten Plattformen für Privatkredite ist das anders geworden. Diese führen Kreditnehmer und –geber zusammen und bieten beiden eine gewisse Sicherheit und Seriosität in der Abwicklung. Es ist allerdings eine Fehlannahme, wenn man denkt, die Bonität spiele keine Rolle. Ein Kredit von privat dient nicht als letzter Strohhalm, wenn man überall anders keinen Kredit bekommen hat. Er ist lediglich eine gute Alternative, wenn man keine Lust mehr auf nervtötende Bankgespräche hat, denn die Bereitschaft zum Kredit hängt bei Privatleuten nicht nur vom Schufa-Score, sondern auch vom präsentierten Zweck ab, für den der Kredit zum Einsatz kommt. Wer also beispielsweise ein gutes kommerzielles Projekt oder eine sinnvolle Anschaffung angibt, bekommt auch bei nicht optimaler Schufa oft einen Kredit.

Vorteile und Nachteile eines Privatkredites

Obwohl es sich bei einem solchen Kredit vordergründig um ein reines Privatgeschäft handelt, bei dem die Konditionen und Entscheidungskriterien wesentlich freier sind als bei Banken, unterliegen auch die Anbieter der Vermittlungsplattformen einer Erlaubnispflicht. Das heißt, es steht immer ein Partner mit einer Vollbank-Lizenz hinter dem Deal. Für Anleger bedeutet dies eine gewisse Einlagensicherung, auch wenn die Bank nicht voll für das Ausfallrisiko einsteht. Die Bank ist dann auch der Grund, warum eine gewisse Bonität Pflicht ist. Wer üble Schufa-Einträge vorzuweisen hat, bekommt auch auf diesen Plattformen keinen Kredit, selbst wenn sich sogar Investoren finden würden. Allerdings bekommen je nach Anbieter bis zu 65% der Antragsteller letztlich auch einen Kredit. Diese Quote ist besonders für kommerzielle Projekte durchaus vielversprechend. Gleichzeitig ermöglichen die Anbieter es, die Kreditsumme auf vielfältige Weise zu besichern. Manchmal reicht das Hinterlegen eines Kfz-Briefes aus, manchmal wird das Gehalt pfändbar gemacht. Manche Anbieter besichern die Summe auch mit Immobilien oder Restschuldversicherungen.

Kosten eines Privatkredites

Eines der Hauptärgernisse bei Krediten von Banken sind die überhöhten Zinsen – selbst in Jahren magerer Leitzinsen. Ein Kredit von privat ist dabei zwar nicht immer automatisch günstiger, oft aber dennoch attraktiver. Die Anteile für die Anbieter liegen meist bei unter 3% der Leihsumme. Was die Investoren draufschlagen, unterscheidet sich je nach Bonität, Plattform und Projekt. Doch viele der Geldgeber verfolgen keine reinen Ertragsziele, sondern möchten gern anderen helfen, voranzukommen oder sich zu konsolidieren. Der menschliche Faktor ist bei Krediten von privat nämlich der entscheidende.

 


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte