Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Mietrecht

Mietpreisbremse: So können Mieter auf Nummer sicher gehen


Veröffentlicht am 26.10.2016 von | Mehr Informationen zur Redaktion


mietpreisbremse_schutz

Als Mieter sind Sie in den meisten Fällen machtlos, wenn es um Preis einer Wohnung geht. Egal in welche Stadt man kommt, überall klagen die Menschen über steigende Mieten und akuten Wohnungsmangel. Das gilt insbesondere für Ballungsräume wie Berlin, München oder Frankfurt. 

Doch ohne Wohnung geht es nicht, das ist wohl jedem klar und wer auf einen Wohnungswechsel angewiesen ist, der wird sich früher oder später auf das „Schlachtfeld“ der Wohnungssuche begeben müssen. Dann heißt es Angebote vergleichen, Wohnungen besichtigen, Gespräche führen und hoffen, dass man die Wunschwohnung auch bekommt. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, auf dem Mieter sich regelrecht durchkämpfen müssen, um nicht in einer der vielen Fallen zu tappen. Auch gerät das Kräfteverhältnis zwischen Vermietern und Mieter immer stärker in eine Schieflage, denn Mieter fühlen sich über den Tisch gezogen und ausgebeutet. Gerade im Zusammenhang mit den steigenden Mieten haben viele Bürger das Gefühl, Vermieter würden die Preise einfach beliebig stark erhöhen.

Mehr Fairness durch Mietpreisbremse

Damit eben dieser Fall nicht eintritt, ist am 01. Juni 2015 die Mietpreisbremse in Kraft getreten. Das neue Gesetz soll die Erhöhung der Mieten einschränken und vor allem Mieter schützen, damit die Mieten nicht in unbezahlbare Höhen steigen. Wie genau sich diese Regelungen zusammensetzen und wo die Mietpreisbremse überall greift, lesen Sie hier. Grundsätzlich geht es darum, dass die Miete für Wohnungen in angespannten Wohnungsmärkten bei einem Neuvertrag zwar weiterhin erhöht werden darf, aber nur in einem bestimmten Maße. Hierfür werden die ortsüblichen Mietpreise als Basis herangezogen.

Mieter müssen sich informieren

Mit dem neuen Gesetz ergeben sich natürlich auch einige Änderungen für Mieter.  Die sollten sich bereits im Voraus umfangreich über die Mietpreisbremse informieren, denn sonst laufen sie Gefahr, am Ende mehr für eine neue Wohnung bezahlen zu müssen, als nötig und erlaubt. Zunächst muss festgestellt werden, ob sich die gewünschte Wohnung in einem Gebiet befindet, in dem die Mietpreisbremse gilt. Ist dies der Fall, so muss geprüft werden, ob für die jeweilige Wohnung das Gesetz auch greift, denn Vermieter haben so einige Möglichkeiten, die Mietpreisbremse zu umgehen. So sorgen Möblierungsaufschläge und Sanierungsarbeiten beispielsweise trotzdem für höhere Preise.

Die Vormiete ist kein Geheimnis

Doch auch der Mieter hat durch das Gesetz einige Rechte – so muss der Vermieter in jedem Fall die Höhe der Vormiete dem Nachmieter bekannt geben. Sie können sich also selbst ausrechnen, ob die Mietpreisbremse eingehalten wurde oder nicht. Sprechen Sie hierfür am besten frühzeitig mit Ihrem Makler oder Vermieter und teilen Sie ihm mit, dass Sie die Vormiete gerne erfahren würden. Der Vermieter ist nun verpflichtet, diesem Wunsch nachzukommen und Ihnen den Preis mitzuteilen.

Keine Kosten für den Makler

Mit der Mietpreisbremse ändert sich außerdem, dass sie als Mieter nicht mehr für die Suche des Maklers aufkommen. Dieser wird künftig vom Vermieter bezahlt. Nur wenn Sie einen Makler ganz konkret für sich buchen, kann er Ihnen dies in Rechnung stellen. Ein guter Makler kann Sie außerdem umfangreich über die Mietpreisbremse, die ortsüblichen Mieten und die Einschränkungen des neuen Gesetzes informieren und beraten.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte