Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Ratgeber Vermieter

So kann der Mietaufhebungsvertrag widerrufen werden


Veröffentlicht am 14.12.2016 von | Mehr Informationen zur Redaktion


mietaufhebungsvertrag

Für Mieter gibt es wohl kaum eine schlimmere Vorstellung, als wenn eine Kündigung des Vermieters ins Haus flattert, ohne dass man selbst etwas Unrechtes getan hat. Doch leider gibt es bei vielen Mietverträgen für den Vermieter die Möglichkeit, das Mietverhältnis zu kündigen, wenn Sie die Immobile für eigene Zwecke benötigen. Das ist dann für den Mieter zwar leider sehr ärgerlich, aber rechtlich möglich – es wird in diesem Fall ein sogenannter Mietaufhebungsvertrag vereinbart. Manchmal jedoch ist der Mieter nicht ganz machtlos und hat unter Umständen ein Widerrufsrecht. Wir erklären, welche Chancen Sie haben und wie Sie dabei vorgehen müssen.

Widerruf wegen gewerblicher Nutzung

Kommt es zu einer Kündigung wegen Eigenbedarf haben Sie als Mieter grundsätzlich zwei Optionen: entweder Sie akzeptieren oder Sie legen Widerspruch ein. In der Realität sieht es aber so aus, dass die meisten Kündigungen wegen Eigenbedarf rechtens sind und Sie keine Handhabe dagegen haben. Ein Widerruf kann also im Schlimmsten Fall bis zum Gericht gehen und Ihnen viele Nerven, Zeit und Geld rauben wenn Sie verlieren. Besser ist es, wenn Sie zuvor Ihre Rechte kennen und wissen, wann ein Widerruf durchkommen wird. Das ist nämlich zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie beweisen können, dass der Eigentümer die Immobilie nicht privat nutzt, sondern sie gewerbsmäßig verbietet. Also wenn er selbst ein Unternehmer ist. Doch Vorsicht ist geboten, es reicht nicht aus, wenn ein Vermieter mehrere Immobilien vermietet oder eine Verwaltung beauftragt hat, sondern es muss konkret der Einzelfall nachgewiesen werden. Dabei ist es entscheidend, ob der Vermieter seine Immobile zum Zwecke der Gewinnerzielung anbietet, also sie gewerblich nutzt.

Wann kann ich noch widerrufen?

Auch ein weiterer Fall kann einen Widerruf gültig werden lassen: nämlich wenn der Mieter und Vermieter den Mietaufhebungsvertrag außerhalb der Geschäftsräume des Vermieters geschlossen haben. Wurden Sie also zum Beispiel zum Essen eingeladen oder haben die Mietaufhebung in einer sonstigen Umgebung geschlossen, dann können Sie widersprechen und werden höchstwahrscheinlich damit durchkommen. Der Grund für diese Regelung ist, dass der Mieter vor einer Überrumpelung durch den Vermieter geschützt werden soll. Sollte der Aufhebungsvertrag sogar per Mail oder auf dem Postweg zustande gekommen sein, so ist dies auch nicht bindend. Denn nur wenn Sie beide persönlich anwesend waren und sich in den Geschäftsräumen des Vermieters befanden, ist ein Widerruf ungültig.

Wann muss der Widerruf eingereicht werden?

Als Mieter haben Sie grundsätzlich zwei Wochen, also genau 14 Tage Zeit, um den Aufhebungsvertrag zu widerrufen. Das gilt aber nur, wenn Sie Ihr Vermieter auch über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht informiert hat. Ist dies nicht der Fall, dann verlängert sich Ihr Widerrufsrecht sogar auf zwölf Monate plus die 14 Tage.

Auch sollten Sie bei jedem Mietaufhebungsvertrag darauf achten, dass Antworten auf die folgenden Punkte enthalten sind:

  • Wann endet das Mietverhältnis?
  • Um welche Mietparteien geht es?
  • Wann muss die Wohnung geräumt werden?
  • Welche Reparaturen sind notwendig?
  • Werden Gegenstände übernommen?
  • Wann wird die Kaution erstattet?
  • Wie erfolgt die Betriebskostenabrechnung?

Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte