Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilienmarketing

Immobilienfinanzierung per App: Das kann Peermatch


Veröffentlicht am 15.03.2017 von | Mehr Informationen zur Redaktion


peermatch immobilie app

Das Thema Immobilienfinanzierung ist keines, mit dem sich die meisten Leute gerne beschäftigen. Ein Immobilienkauf ist immer mit Risiko und einer umfangreichen Recherche verbunden und gerade wenn es ums liebe Geld geht, dann ist Sicherheit die oberste Priorität. Doch aktuell sieht es nicht gut aus um den Immobilienmarkt. Die Zinsen sind im Keller und die Preise steigen in die Höhe, manche sprechen sogar von einer bevorstehenden Immobilienblase. Auch wird es für Privatkunden immer schwerer, Kredite zu bekommen. Die Politik verschärft die Richtlinien, führt neue Regelungen und Hürden ein, die die Banken und die Immobilienwirtschaft stark beeinflussen. Auch der angespannte Wohnungsmarkt in Großstädten ist ein immenses Problem. Umso wichtiger ist, sich genau mit dem Thema Immobilienfinanzierung zu beschäftigen.

Heutzutage gibt es neben der klassischen Kreditvergabe auch alternative Modelle der Immobilienfinanzierung. Dazu gehört zum Beispiel die App "Peermatch". Über diese Anwendung können Privat- aber auch Geschäftskunden Immobilienkredite beantragen. Dazu werden einfach die nötigen Unterlagen direkt in die App hochgeladen. Die Kommunikation und das Kreditgespräch finden einfach per Chat statt. Der Grundsatz der Anwendung besteht darin, dass Kunden eigenständig und mobil ihre Immobilienfinanzierung verwalten können.

Für die Kunden ist dies ein ganz neuer Weg denn endlich können sie sich den Weg zur Bank sparen, können also mobil und einfach via Handy oder PC erledigen. Das klingt fast ein bisschen zu einfach, um wahr zu sein. Wir fragten uns – gibt es dabei einen Haken?

Wie wird Datensicherheit ermöglicht?

Es gibt wohl kaum eine Branche bei der die Sicherheit der Daten so wichtig ist, als bei Kreditgeschäften. Immerhin geht es um große Summen und es besteht über den gesamten Kreditprozess ein hoher Beratungsbedarf. Immerhin müssen Sie als Darlehensnehmer regelmäßig ihre Angaben entsprechend belegen. Doch wie funktioniert dieser Datenaustausch und was passiert mit den Daten der Kunden? Auch spielt ja das Bankgeheimnis eine wichtige Rolle. Kann ich wirklich mit einer App den Bedarf des Darlehensinvestors an Informationen gerecht werden? All diese Fragen kann Peermatch beantworten. Die Anwendung setzt auf einen sogenannten Cryptographic Chat Search Engine (CCSE) – das ist ein exklusive Chatanwendung, über die alle Absprachen und auch der Upload von Daten stattfindet. Dabei werden alle Daten verschlüsselt und gesichert. Es können also sowohl Kreditgespräche geführt, als auch alle notwendigen Unterlagen hochgeladen werden ohne das ein Risiko der Drittverwendung besteht. Zumindest ist dies laut Angaben des Peetmatch Teams ausgeschlossen.

Woher kommt das Geld

Peermatch verfolgt das Konzept zwischen Darlehensinvestoren und Darlehensnehmern zu vermitteln. Es bildet also ein Bindeglied zwischen diesen beiden Parteien und sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Kreditgeschäfts. Für den Kunden hat das den Vorteil, dass er deutlich mehr Auswahl an Kreditkonditionen hat. Während bei den Banken das Angebot an Darlehensprodukten doch recht begrenzt ist. Hier kann meist lediglich zwischen verschiedenen Zinskonditionen abgewägt werden, doch es bleibt bei der Standardrefinanzierung per Pfandbrief, mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Peermatch verwendet Pass-Through Single Loan (PTSL), das bedeutet eine Peer-zu-Peer-Technologie, die neuartige Darlehensprodukte ermöglicht und somit auch sehr kundenfreundlich ist. Außerdem profitieren davon sowohl Kunde, als auch der Darlehensnehmer, denn durch das digitale Konzept von Peermacht fallen erhebliche Kosten für Konzeptionierung, Prospekterstellung und Rating weg. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Für wen ist Peermatch geeignet?

Grundsätzlich richtet sich Peermatch an drei Zielgruppen:

  • Private Darlehensnehmer: Also Verbraucher, die private Wohnimmobilien finanzieren möchten.
  • Gewerbliche Darlehensnehmer: Firmenkunden, die Immobilien wie Büroräume, Handel, Hotels oder Parkhäuser finanzieren möchten.
  • Investoren: Professionelle Investoren die in Darlehen für deutsche Immobilien investieren wollen.

Außerdem ist geplant, dass auch private Investoren in Immobiliendarlehen über Peermatch investieren können. Dies ist aktuell aber noch nicht möglich.

Die Peermatch Anwendung läuft auf aktuellen Browsern (Internet Explorer, Safari, Firefox, Chrome) und ist als App für iOS und Android verfügbar.

 


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte