Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Ratgeber Mieter

Probleme mit Handwerkern: So können Sie sich wehren


Veröffentlicht am 21.06.2017 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Handwerker-Mängel-Widerspruch-Management-Problem

Fast jeder hat schon einmal für eine Reparatur oder Installation einen Handwerker im Haus gehabt. Wer kein Do-It-Yourself-Profi ist, der kommt auch nicht drum herum, sich bei manchen Arbeiten im Haus helfen zu lassen. In vielen Fällen können Sie sich auf die Qualität der Arbeit des Handwerkers verlassen, doch wie überall gibt es auch hier schwarze Schafe. Nicht selten folgt dann  nach dem Einsatz die böse Überraschung – seien es Qualitätsmängel, eine zu hohe Rechnung und schlichtweg ein falsch erledigter Auftrag. Doch was ist in einem solchen Fall zu tun? In diesem Artikel werden die häufigsten Probleme mit Handwerkern aufgezeigt und was man sich als Verbraucher gefallen lassen muss und was nicht:

Anfahrtskosten

Grundsätzlich darf der Handwerker Kosten für die Anfahrt berechnen. Diese sollten aber in der Regel nicht mehr als 15 Minuten für einen Weg betragen. Muss der Handwerker noch einmal zurückfahren, weil er ein bestimmtes Werkzeug nicht dabei hat, dann darf er dies jedoch nicht berechnen. Muss er für den Auftrag jedoch spezielles Zubehör im Fachhandel kaufen, dann dürfen diese auch dem Kunden in Rechnung gestellt werden.

Organisation

Die Terminvereinbarung mit dem Handwerker ist oft nicht so einfach. Erscheint dieser dann nicht zur vereinbarten Zeit oder sagt zuvor ab, muss der Kunde einen Ausweichtermin hinnehmen. Eine sofortige Kündigung aufgrund dessen ist nicht möglich. In Ausnahmefällen kann der Verbraucher für den verpassten Termin Schadensersatz fordern, das geht aber nur dann, wenn zum Beispiel für den Tag ein Auto gemietet wurde und dies bezahlt werden muss.

Personal

Nicht selten kann es passieren, dass für eine einfache Arbeit auf einmal gleich mehrere Handwerker vor der Tür stehen. Akzeptieren bzw. bezahlen werden müssen diese nur, wenn für die Erledigung des Auftrages auch wirklich mehrere Personen nötig sind. Es ist ratsam sich die die Kollegen vorstellen zu lassen. Ist beispielsweise der Azubi als Unterstützung dabei, so darf dieser auf der Rechnung nicht als vollwertige Fachkraft aufgelistet werden.

Material

Wenn es um die Verarbeitung von Material geht, so kann es leicht zu Problemen kommen. Als Laie hat der Verbraucher oft mangelnde Kenntnisse, welche Materialien verarbeitet wurden - besonders wenn es um Bauarbeiten geht. Hier kann es immer wieder zum Pfusch kommen, wenn beispielsweise zu wenig Isolationsmaterial verwendet wurde. Natürlich steht auf der Rechnung immer die genau richtige Menge. Wehren kann man sich dagegen nur mittels eines in Auftrag gegebenen Gutachtens.

Doch auch das Gegenteil kann der Fall sein: Nämlich wenn zu viel Material verwendet wurde - etwa wenn der Boden belegt wird. Hier kann leicht Verschnitt anfallen, was ganz normal ist. Dennoch, es gibt auch Handwerker die mehr Material berechnen als am Ende überhaupt verwendet wurde. Hier helfen nur Absprachen im Voraus, bei denen Sie mit dem Handwerker klären, welche Materialien er verwenden will und welche Menge notwendig ist.

Qualität

Stimmt die Qualität der Leistung nicht, so ist dies besonders ärgerlich, denn hier haben Sie nur wenig Handhabe. Denn was einer als „in Ordnung“ ansieht ist für den nächsten vielleicht „ungenügend“. Eine durchschnittliche Arbeit reicht vollkommen aus, damit der Handwerker sie in vollem Umfang berechnen kann. Es müssen nur die handwerklichen Fachregeln eingehalten werden. Erst wenn es zu wirklichen Qualitätsmängeln kommt, dann greift die Gewährleistungspflicht des Handwerkers. Doch auch hierbei gibt es enorme Unterschiede.

Jeder Handwerker ist zur Gewährleistung verpflichtet, wenn er diese nicht im Vertrag ausgeschlossen hat. Darauf sollte  unbedingt geachtet werden. Auch gibt es die Gewährleistung nur, wenn Sie den Handwerker offiziell beschäftigen. Freundschaftsdeals unter der Hand sind nichts anderes als Schwarzarbeit und bergen ein großes Risiko – vor allem bei Mängeln.

Zusätzliche Arbeiten

Immer wieder kommt es vor, dass Ihr Handwerker bei der Reparatur der einen Sache auch einen weiteren Fehler entdeckt, also dass neben der eigentlichen Arbeit noch weitere notwendig sind, um den Auftrag ordnungsgemäß auszuführen. Auch hier kann mangelnde Fachkenntnis hinderlich sein um den Lage richtig zu beurteilen ob Zusatzarbeiten notwendig sind oder nicht. Wenn Zweifel aufkommen oder die zusätzliche Arbeit sehr hohe Mehrkosten verursacht, dann ist eine Zweitmeinung ratsam – oder im Vorab eine Absprache zur Mehrarbeit treffen.

Teure Rechnung

Am Ende eines jeden Auftrages steht die Übergabe der Rechnung an und damit häufig auch das böse Erwachen. Oft kommt es vor, dass der Rechnungswert deutlich über dem Kostenvoranschlag liegt und viele Kunden erst dann wirklich aufmerksam werden. Das ist grundsätzlich noch nichts Ungewöhnliches, denn der Kostenvoranschlag ist unverbindlich, sodass es durchaus legitim ist, dass die Rechnung am Ende höher ist. Als vertretbar gelten Erhöhungen von zehn bis zwanzig Prozent. Anders verhält es sich bei einem verbindlichen Angebot. Haben Sie dies vereinbart, so muss er sich auch an den Preis halten.

Zuschläge

Der Handwerker kann besonders hohe Zuschläge verlangen, wenn es sich um einen Notfall handelt. Arbeiten in der Nacht, am Wochenende oder Feiertags sind besonders teuer. Der Preis hierfür ist nicht selten bis zu 70 Prozent höher. Da kommt schnell eine ganz schöne Summe zusammen. Das gilt aber nur, wenn Sie den Handwerker auch außerhalb der regulären Arbeitszeit beauftragt haben – wurde er mittags bestellt und kommt erst am Abend, dann darf kein Zuschlag verlangt werden.

 


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte