Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilienmarketing

So gewinnen Sie Kunden via Social Media


Veröffentlicht am 08.03.2013 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Soziale Netzwerke, die sogenannten neuen Medien, sind nicht nur im privaten Bereich wichtig, sondern werden immer mehr zum Instrument zur Kundenwerbung. Und das auf allen Gebieten: Prominente nutzen Dienste wie Twitter und Netzwerke wie Facebook genauso wie politische Parteien, Interessengruppen jeglicher Art, Firmen und Vereine. Die Öffentlichkeitsarbeit und Pressearbeit haben sich von Printmedien und Rundfunk gelöst und hin zu den digitalen Medien verlagert.

Die Vorteile

In aller gebotenen Kürze: Es gibt kein Marketinginstrument, das so kostengünstig und so effizient ist wie soziale Medien. Für jede Werbeanzeige, jeden Fernsehspot müssen Sie zahlen - für den Account bei Facebook, LinkedIn, Google+, Twitter und dergleichen nicht. Effizient sind die Netzwerke und Mitteilungsdienste, weil sie eine unglaubliche Anzahl von Interessierten, potentiellen Kunden, bereits gewonnen Kunden, Kritikern Zweiflern und sogar die Konkurrenz erreichen. Denn auch für jeden Interessierten sind die Medien kostenlos nutzbar. Falls Sie noch nicht online und verlinkt sind - Ihre Mitbewerber sind es sicherlich! Also holen Sie Ihre Kunden doch bitte einfach dort ab, wo sie sich ohnehin herumtreiben, in den sozialen Medien nämlich.

Was bringt Ihnen ein Account bei den genannten Anbietern? Sie können Pressemitteilungen, Neuigkeiten, Fachartikel veröffentlichen. Sie können Produktinformationen weitergeben, Gewinnspiele ausschreiben, alle möglichen Informationen multimedial aufarbeiten. Und es gibt, wie bei anderen Marketingmaßnahmen auch, einige Regeln, die Sie beachten sollten.

Verschiedene Netzwerke, unterschiedliche Zielgruppen

Sie kennen Ihre Zielgruppe in- und auswendig? Das ist wunderbar. Dann wissen Sie sicherlich auch, wo Sie Ihre Zielgruppe treffen können. Denn so, wie nicht jeder die FAZ liest, nicht jeder RTL II schaut und nur eine ganz bestimmte Gruppe Menschen Deutschlandfunk hört, hat auch jeder/jede ein Netzwerk, dass er oder sie bevorzugt. Finden Sie heraus, wo sich Ihre Kunden/-innen online herumtreiben, und Sie haben Ihre Plattform zur Selbstdarstellung gefunden. Privatpersonen sind in der Regel eher bei Google+, Facebook, Twitter vertreten, während sich Geschäftsleute bei LinkedIn und Xing herumtreiben.

In der Kürze liegt die Würze

... sagt ein betagtes Sprichwort, das unglaublich aktuell ist. 160 Zeichen hatte die ursprüngliche SMS, 140 Zeichen hat ein Tweet. Werbewirksame Mitteilungen sollten ohnehin so kurz wie möglich sein und lediglich Interesse wecken oder unterbewusst wahrgenommen werden. Lange Botschaften schaffen das nicht. Und deshalb ist dieser Punkt jetzt schon abgehandelt.

Nachricht vom Chef

Sie posten einfach irgendwie irgendetwas, weil Sie eben immer montags und donnerstags posten? Das ist schlecht. Erstellen Sie einen Plan, welche Botschaften wann bei wem ankommen sollen, und teilen Sie sich gezielt nach diesem Plan mit. Sie können das sogar auf die Tageszeit abstimmen - Geschäftsleute lesen die Mitteilungen eher in der Mittagspause, Privatpersonen eher abends. Spielen Sie mit diesem Wissen. Und ein gut ausgearbeiteter und schriftlich festgehaltener Redaktionsplan ermöglicht es, dass auch Ihre Mitarbeiter veröffentlichen können, nicht nur Sie selbst.

Gegen Langeweile

Eine immer wieder gleiche Botschaft bleibt gut hängen, das ist ganz klar. Langweilen Sie Ihre Gefolgschaft aber bitte nicht, sondern gestalten Sie Ihre Beiträge so abwechslungsreich wie nur eben möglich. Kreativität ist gefragt, denn fast jedes Thema kann mit Bildern, Ton, Videos oder anderen Extras aufbereitet werden, um es interessanter zu gestalten. Die professionelle Aufarbeitung ist vorausgesetzt, das versteht sich von selbst.

Zu einem Dialog gehören wenigstens zwei ...

Soziale Medien heißen so, weil sie etwas mit "sozial", also mit der Gesellschaft zu tun haben. Ihre Beiträge werden Reaktionen hervorrufen, die nicht immer so sind, wie Sie sich das wünschen. Lernen Sie, locker damit umzugehen. Und lenken Sie Ihre "Follower". Die Tonalität der Beiträge ist dabei ebenso ausschlaggebend wie die professionelle Ausarbeitung und die Inhalte. Es gibt auch für die Kommunikation in sozialen Medien Regeln, und die Regeln für Ihren Kanal stellen Sie selbst auf. Wenn Ihnen der Ton also zu rau wird, merken Sie das an. Sie haben das Hausrecht, Sie können also auch Kommentare löschen.

Analyse von Nutzerverhalten

Wenn Sie darauf achten, wie Ihre Follower auf welche Art der Mitteilung reagieren, wie sich Ihr Mitteilungsbedürfnis in den sozialen Medien auf die Verkaufsstatistik auswirkt und wie die Konkurrenz reagiert, dann haben Sie schon gewonnen. Übrigens sind nicht viele Fans wichtig, sondern viel Interaktion - soziale Medien sind Mund-zu-Mund Propaganda. Werten Sie alle verfügbaren Daten aus und handeln Sie gemäß dem Ergebnis.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte