Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Wohnungsleerstand in Deutschland

Mitteilung aus der Rubrik: Immobilien-Nachrichten
Veröffentlicht am 16.08.2013 von | Mehr Informationen zur Redaktion


WohnungsleerstandIn Immobilien investieren?

Der pauschale Tipp vieler Geldanlageberater, in Zeiten steigender Inflation in wertbeständige Immobilen zu investieren, wird von einer neuen Untersuchung hinterfragt. So seien es vor allem die Objekte in den oft fokussierten Ballungsgebieten, bei denen mit regelmäßig hohen Mieteinnahmen beziehungsweise einer Wertsteigerung des Wohn-Eigentums gerechnet werden kann.

Wo sich Investitionen lohnen

In den meisten Gegenden Deutschlands jedoch verändern sich die Preise moderat oder gar nicht, wie Preisvergleichstabellen zu entnehmen ist. Mancherorts ist es sogar tatsächlich problematisch, überhaupt Mieter für die Wohnungen und Häuser zu finden. Vor allem im Osten ist der Leerstand traditionellerweise durchschnittlich fast zweimal höher als im Westen. Traurige Spitzenreiter in dieser Statistik sind hier die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt mit jeweils ungefähr einem Zehntel leerstehender Wohnungen des Gesamtbestands.

Problem: Leerstände

Dieser hohe Leerstand bedeutet für viele Immobilien-Eigentümer Riesenprobleme: „So können Käufer gänzlich ausbleiben oder die für die Altersvorsorge erwarteten Erlöse aus dem Verkauf nicht erzielt werden“, wie in der Analyse geschrieben steht. Zudem sei es zusätzlich auch ein Standortproblem. „Neben den individuellen Nachteilen wirken leerstehende Wohnungen und erst recht leerstehende Gebäude negativ auf das Wohnumfeld und das Ortsbild.“ Was dann den Wert umliegender Objekte schmälert, oder es eben schwieriger macht, überhaupt Käufer zu finden, was durchaus nachvollziehbar ist, denn wer will schon in eine verwaisende Nachbarschaft ziehen?

München, Frankfurt, Hamburg : Immobilienmärkte als Ausnahme-Erscheinungen

Gänzlich anders sieht es natürlich mit Objekten in München, Frankfurt am Main oder Hamburg aus. Dort liegt ein immer höherer Anteil der vermieteten Flächen bei über elf Euro pro Quadratmeter. Abgesehen von diesen relativ wenigen Premiumlagen in Deutschland, die Hoffnungen auf ‚Betongold‘ natürlich befeuern, sind die durchschnittlichen Entwicklungen am deutschen Immobilienmarkt eher moderater Natur - da heißt es nach wie vor, genau hinzusehen.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Copyright © Bressel Media Concept - WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte