Startseite | Preise | Registrieren | Login | Merkzettel | Mein Bereich

WOHNEN IN MV - Immobilien Mecklenburg-Vorpommern
Immobiliensuche in Mecklenburg-VorpommernBranchensuche in Mecklenburg-VorpommernImmobilien inserieren und vermieten oder verkaufenLoginbereich

Schnellsuche: Anzeigen Nr. oder WIMV-Nr.
Gefällts dir?

Immobilienkauf

Immobilienkauf wird teurer: Erhöhung der Grundsteuer B


Veröffentlicht am 23.08.2013 von | Mehr Informationen zur Redaktion


Grundsteuer B

Die für die Immobilienbranche wichtige Grundsteuer B ist auch 2013 wieder von vielen Gemeinden erhöht worden. In manchen Städten hat sich der Hebesatz fast verdoppelt. Diese Veränderung zeigt sich durch eine Auswertung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags, auf die von Haus & Grund hingewiesen wird. Kritisiert wird an dieser Entwicklung unter anderem, dass die Kommunen so einen großen Teil zum Preisanstieg beim Wohnen beitragen. Bei näherer Betrachtung der Auswertung fällt allerdings auf, dass die Grundsteuer-Erhöhungen sich auf wenige Bundesländer konzentriert sind und selbst mit diesen statistischen Ausreißern fallen die Erhöhungen insgesamt nicht mehr so stark aus wie in den vergangenen Jahren.

Verstärkter Anstieg zur Haushaltskonsolidierung der Kommunen

Seit dem Jahr 2011 steigen die durchschnittlichen Grundsteuern so stark wie seit Beginn der 1990er Jahre nicht mehr. In diesem Jahr lassen sich aufgrund einer veränderten statistischen Aufbereitung die Daten nicht mehr direkt vergleichen. Wurden vorher nur Gemeinden mit mindestens 50.000 Einwohnern verglichen, werden seit diesem Jahr auch Gemeinden ab 20.000 in den Vergleich miteinbezogen. Alles in allem erhöhte jede vierte Gemeinde ihre Grundsteuer.

Dabei gibt es signifikante Preis-Differenzen in verschiedenen Gegenden Deutschlands. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Thüringen erhöhte jede dritte Gemeinde den Grundsteuer-B-Hebesatz. Dort sind auch besonders einschneidende Erhöhungen vorgenommen worden. Trauriger Spitzenreiter dieser Tabelle ist Rüsselsheim, dessen Hebesatz sich von 400 auf 800 Basispunkte verdoppelte. Ziel sei die Haushaltskonsolidierung, auf die Rüsselsheim durch 10 Millionen Mehreinnahmen pro Jahr spekuliert. Das in der Nähe von Recklinghausen gelegene Haltern überholte mit einem Basispunktesatz von 825 Punkten den bisherigen teuersten Standort Berlin.

In Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen gab es zwar auch viele Erhöhungen, die fielen allerdings eher moderat aus. Im Rest Deutschlands blieben die Steuer-Preise weitestgehend stabil.


Es wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegebenEs wurden bisher keine Bewertungen zur Anzeige abgegeben (0)             Bewertung schreiben

Weitere interessante News und Ratgeberthemen

- Immobilien-Nachrichten
- Ratgeber Vermieter
- Ratgeber Mieter
- Mietrecht
- Baufinanzierung
- Immobilienkauf
- Immobilienmarketing



Nach oben

Immobilien | Immobilien zum Kauf | Immobilien zur Miete | Hauskauf | Mietshaus | Eigentumswohnung | Mietwohnung | Gewerbeimmobilien | Grundstücke | Mietspiegel

Über uns | Presse | Umweltschutz | Verlinken Sie uns | Jobs | Preise | Hier werben | Kontakt | Haftungsausschluss | AGB

Ein Projekt vonDREILAUT werbeagentur - Copyright © WOHNEN IN MV - Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern Impressum | Hilfe | Sitemap | Orte